Alexander und Renata Camaro Stiftung, Dagmar Schmengler (Hg.)
Berlin Surreal ...

Camaro und das Künstlerkabarett Die Badewanne
156 Seiten
90 farbige Abbildungen
17 x 24 cm
Broschur
ISBN 978-3-89479-857-4


24,95 EUR

Berlin 1949: Inmitten der Trümmerlandschaft etabliert sich das junge, wilde Künstlerkabarett Die Badewanne, ein Zusammenschluss von Malern, Literaten, Tänzerinnen und Musikern. Die Bühne der Badewanne wird zum Experimentierfeld für die Idee des Surrealismus, für Bilder der Klassischen Moderne und die Kritik am Nationalsozialismus.

Dieses reich bebilderte Buch stellt den interdisziplinären Charakter des Kabaretts vor. Erstmalig werden seine Kreativität und seine Rolle in der deutschen Nachkriegszeit umfassend dargestellt.


»Für eine kurze Zeit war dies der angesagteste Laden, der aus den rauchenden Trümmern des zerbombten Berlins auferstanden ist. Ein Ort der Freiheit, der Frechheit, des Grenzen ignorierenden künstlerischenNarrenspiels, an dem sich Ulk und Ernst verschwisterten.«
Der Tagesspiegel

Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung

  • Das könnte Sie auch interessieren: