Hans Kollhoff
Kollhoff und Timmermann Architekten
Bauten und Projekte 2000 – 2015
540 Seiten
22 x 28 cm
820 Abbildungen
Leineneinband
ISBN 978-3-89479-951-9


110,00 EUR



Wie kaum ein anderer Architekt sieht sich Hans Kollhoff der Konvention des europäischen Stadtbaus und seiner architektonischen Tradition verpflichtet. Kollhoffs Bauten sind sowohl in ihrer Formensprache als auch mit den verwendeten herkömmlichen Materialien herausragende Beispiele eines Architekturverständnisses, das auf ein respektvolles Weiterbauen lokaler Strukturen und historischer Kontexte setzt.
Dieser großformatige, opulent ausgestattete Band präsentiert die von 2000 bis 2015 entstandenen Bauten sowie die in diesem Zeitraum entwickelten Projekte. Ausführlich vorgestellt werden repräsentative Großbauten, Wohnanlagen aber auch Villen und Innengestaltungen, Ausstellungen und Wettbewerbsbeiträge. Der Band wird mit einem Essay des Architekturtheoretikers Jan Büchsenschuss eingeleitet.

Hans Kollhoff studierte Architektur in Karlsruhe und Wien. Er war Mitarbeiter von Oswald Mathias Ungers an der Cornell University, New York, danach bis 1983 Assistent an der TU Berlin. Das von ihm gegründete, europaweit tätige Berliner Architekturbüro mit Niederlassungen in Den Haag und Florenz führt er seit 1984 partnerschaftlich mit der Architektin Helga Timmermann. Von 1990 bis 2012 war er Professor für Architektur und Konstruktion an der ETH Zürich. Er lebt in Berlin und Florenz.


Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung