Frank Lunte, Claudia Müller-Elschner (Hg.)
Saxophone
Ein Instrument und sein Erfinder. Un instrument et son inventeur
deutsch/französisch
152 Seiten
60 Abbildungen
inkl. Audio-CD
20 x 27 cm
gebunden
ISBN 978-3-89479-845-1


34,95 EUR


Brüssel und Paris um 1840. Mitten in der Epoche der Industrialisierung erfindet der junge Belgier Adolphe Sax ein revolutionäres Musikinstrument: das Saxophon.

Dieses Buch, das zum 200. Geburtstag von Adolphe Sax erscheint, beschreibt den Lebensweg des visionären Unternehmers und den Werdegang seiner einzigartigen Erfindung im geschichtlichen Kontext: in der klassischen Musik des 19. Jahrhunderts, in der Militärmusik, im Nationalsozialismus, in der Musik von heute – und natürlich im Jazz. Die Autoren sind namhafte Kenner des Instrumentes, etwa Hans-Jürgen Schaal, Albrecht Dümling, Jens Luckwaldt, Kolja Lessing, Ursula Mamlok. Mit einem Vorwort von Roger Willemsen!
Auf der beiliegenden CD stellt Frank Lunte, Saxophonist und Co-Herausgeber des Buches, auserlesene Werke der klassischen Saxophonliteratur vor.

Frank Lunte
zählt zu den profiliertesten klassischen Saxophonisten seiner Generation und ist als Solist und Kammermusiker im In- und Ausland gefragt. Für das Jubiläumsjahr von Adolphe Sax hat er ein musikalisch-literarisches Porträt mit Werken aus der Kindheit des Saxophons entwickelt, das er mit der Pianistin Tatjana Blome präsentiert.
Claudia Müller-Elschner
ist im Kulturmanagement tätig, seit einigen Jahren arbeitet sie als Beraterin und Managerin mit dem Saxophonisten Frank Lunte zusammen.


Veranstaltungstermine



24. September 2016, 20 Uhr
Musikalisch-literarisches Portrait „Das Leben des Adolphe Sax“ mit Buchpräsentation | LICHT und MUSIK, Merseburger Straße 3, 10823 Berlin-Schöneberg
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich: Tel.: 030 787 53 05 oder kontakt@lichtundmusik.de

19. Oktober 2016, 19 Uhr
Buchpräsentation „Saxophone“, Lesung mit Konzert, Frank Lunte (Saxophon), Tatjana Blome (Klavier) |
Maison Heinrich Heine Paris, Cité internationale universitaire de Paris, 27c, boulevard Jourdan, Paris

22. Oktober 2016, 20 Uhr
Musik der 1930er Jahre aus Berlin und Paris, Frank Lunte (Saxophon), Tatjana Blome (Klavier) |
Schloss Kransberg, Schloss 1, 61250 Kransberg/Taunus
 


»ein lesenswertes Werk«
Spiegel Online

»Das Buch ist eine Sensation.«
Glareana

»Die große Bandbreite der Autoren macht das Lesen kurzweilig und beleuchtet viele Facetten. Ein Muss für jeden Saxophonbegeisterten.«
Jazz Radio

»ein abwechslungsreiches, gut zu lesendes Buch, in dem man viel entdeckt«
BR Klassik

»Kein Instrument verschlingt seine Solisten so wie das Saxophon. Es treibt sie in den Rausch, in die dauernde Selbstüberschreitung, die Auszehrung.«
Roger Willemsen

Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung

  • Das könnte Sie auch interessieren: