West-Berlin in goldener Zeit


Wirtschaftswunder West-Berlin
Fotografien von Herbert Maschke
128 Seiten
76 Abbildungen
21,0 x 16,5 cm
Klappenbroschur mit integrierter Postkarte
978-3-89479-765-2


16,95 EUR




Herbert Maschkes stimmungsvolle Bilder halten die großen und kleinen Träume der 1950er- und 1960er-Jahre fest. In den Wirtschaftswunderjahren kehrte das geschäftige Treiben an den Kurfürstendamm und den Tauentzien zurück, im KaDeWe, bei Wertheim und Leiser wurde wieder begeistert konsumiert. Die größtenteils unveröffentlichten Aufnahmen vermitteln die besondere Atmosphäre einer Zeit, in der Berlin begann, wieder amüsant, schick und dynamisch zu werden.

Herbert Maschke, geboren 1915 in Jarocin, Polen, begann seine fotografische Ausbildung im Breslauer Verlagshaus Korn, wo er einige Zeit als Bildjournalist arbeitete. Nach seiner Ausbildung zum Fototechniker 1943 in Berlin war er beim Film als Standfotograf tätig. 1957 gründete Maschke im West-Berlin der Wirtschaftswunderjahre einen Verlag für Ansichtskarten, die sich 20 Jahre lang erfolgreich verkauften und in dieser Zeit das Bild Westberlins außerhalb der Inselstadt prägten.

 


»Wer den schnoddrigen Glamour der Hauptstadt heute liebt, sollte die Wurzeln kennen, die dieses Buch fotografisch aufzeigt.«
Handelsblatt

»Maschkes Fotografien vom Kurfürstendamm, vom Bau des Europa-Centers oder des Bikinihauses enthalten vor allem eine Botschaft: Wie schön ist es doch, einen Krieg zu verlieren!«
Götz Aly

Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung

  • Das könnte Sie auch interessieren: