Paul J.J. Welfens
Die Zukunft des Euro
Die europäische Staatsschuldenkrise und ihre Überwindung
288 Seiten, 14,5 x 21 cm
zahlreiche Tabellen und Grafiken
Gebunden
ISBN 978-3-89479-721-8


9,95 EUR

Als eBook bei

Leseprobe »


Die Euro-Krise, die mit Griechenland begann und sich dann auf Irland, Portugal und Zypern ausweitete, ist zu einer Bedrohung für über 300 Millionen Bürgerinnen und Bürger der Euro-Zone geworden. Während die Proteste in den Krisenländern anschwellen, in denen die Menschen unter einer wirtschaftlich prekären Situation leiden, schwindet in den Geberländern der Wille zur Hilfe. Eine Anti-Euro-Stimmung macht sich breit, und es steigt die Angst vor einem neuen Nationalismus. Wie konnte es so weit kommen?

In einer Zeit, in der selbst die Politik teilweise den Überblick verloren hat, sorgt dieses Buch mit seinen klaren Analysen für die notwendige ökonomische und gesellschaftliche Aufklärung. Es weist sinnvolle Wege aus der Krise und zeigt, wie die Euro-Zone nachhaltig stabilisiert werden kann. Am Schluss gehen drei Szenarien der Frage nach: Wie steht es um die Zukunft des Euro?

DER AUTOR: Paul J.J. Welfens ist Jean Monnet Professor für Europäische Wirtschaftsintegration und Inhaber des Lehrstuhls für Makroökonomik an der Bergischen Universität in Wuppertal. Er ist außerdem Präsident des Europäischen Instituts für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW). Seine Analysen sind mehrfach durch Wirtschaftspreise ausgezeichnet worden.


»eine Fülle von Details und Denkanstößen«
Handelsblatt

»Paul J.J. Welfens legt mit diesem Buch eine eindrucksvolle Analyse der Staatsschuldenkrise in der Eurozone vor. Seine Kritik am IWF ist mutig, und seine Empfehlungen an die Politik sind gleichermaßen innovativ wie konkret. Lesenswert!«
Bert Rürup

»Das klar und kenntnisreich geschriebene Buch über die Zukunft des Euro bietet eine lesenswerte Gesamtschau der Ursachen und Hintergründe der europäischen Staatsschuldenkrise.«
Dr. Michael Heise

Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung

  • Das könnte Sie auch interessieren: