Antonia Meiners
Berlin 1945
Eine Chronik in Bildern
128 Seiten
72 Abbildungen im Duotone
21 x 16,5 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-3-89479-204-6


12,95 EUR



Der große, anhaltende Erfolg dieses Buchs bestätigt das ungebrochene Interesse an den letzten, furchtbaren Tagen des Zweiten Weltkrieges und den unmittelbar danach einsetzenden Bemühungen der Berliner um einen Neuanfang. Als Generalfeldmarschall Keitel am 8. / 9. Mai die Kapitulationsurkunde in Berlin-Karlshorst unterzeichnete, war die Stadt »das größte zusammenhängende Ruinengebiet Deutschlands und Europas«. Der Kampf um die Existenz bestimmte von nun an den Alltag der aus den Luftschutzkellern gestiegenen Berliner. Man improvisierte, und der Schwarzmarkt blühte. Bald gab es wieder Zeitungen, Kinos und Waren in den Geschäften; langsam begann die Stadt aufzuleben. 

Die Atmosphäre von Zerstörung und Neubeginn ist in diesem Buch auf großartige Weise eingefangen. Berichte von Zeitgenossen und ganzseitige, oft unbekannte Fotografien sind sorgfältig ausgewählt und zu einem kleinen, feinen Bildband montiert, der seinesgleichen sucht.


»ein sehr atmosphärisches Bilderbuch«
(radioBerlin)

Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung