Günther-Peill-Stiftung (Hg.)
Özlem Altin.
Confusion between the animate and inanimate

40 Seiten
22 Abbildungen und Fotografien
24 x 17 cm
gebunden
978-3-89479-758-4


24,00 EUR

Die künstlerische Praxis der in Berlin lebenden Özlem Altin umfasst Malerei, Zeichnung, Fotografie und Collage, die sie in ihren Installationen zu einem Ganzen verwebt. Die Stipendiatin der Günther-Peill-Stiftung schöpft aus einer Sammlung an sowohl gefundenen als auch gemachten Bildern und verändert dieses durch Eingriffe wie Übermalungen oder Zeichnungen zu einem dialogischen Arrangement. [...]. Altin integriert Werke aus der Sammlung des Leopold-Hoesch-Museums wie archäologische Funde, Objekte oder Bilder mit figurativen Darstellungen, die sie mit ihren eigenen Werken kombiniert oder ihnen gegenüberstellt.

Das Künstlerbuch "Confusion between the animate and inamiate" wurde durch die Günther-Peill-Stiftung Düren ermöglicht.


Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung