Jörg Haspel / Hubert Staroste
Landesdenkmalamt Berlin (Hg.)
Denkmalpflege in der DDR
Rückblicke
Beiträge zur Denkmalpflege in Berlin. Band 41
576 Seiten, 21,0 x 29,7 cm
400 zumeist farbige Abbildungen
gebunden
ISBN 978-3-89479-838-3


49,95 EUR


 

Der Protest gegen den schleichenden Verfall oder gar die geplante Zerstörung historischer Altstadtquartiere und gegen den Niedergang eines hochkarätigen baukulturellen Erbes in Stadt und Land war eine wichtige Triebfeder der friedlichen Revolution 1989/90 in der DDR. Dabei existierte in der DDR eine auf hohem fachlichen Niveau arbeitende und international anerkannte Denkmalpflege, die den durch die sozialistische Mangelwirtschaft verursachten Verfall des baukulturellen Erbes häufig durchaus nicht ohne Erfolg aufzuhalten versuchte. Vielerorts gelang es sogar, bedeutende Bauzeugnisse zu erhalten bzw. wieder herzustellen. Diese ambivalente Geschichte der Denkmalpflege in der DDR ist auch fast 25 Jahre nach der Wiedervereinigung noch immer weitgehend unbekannt. Das Landesdenkmalamt Berlin hat deshalb namhafte Konservatoren aus allen Arbeitsbereichen und Dienststellen des mit seiner Zentrale in Ost-Berlin ansässigen ehemaligen Instituts für Denkmalpflege der DDR gewinnen können, Ihre Erinnerungen niederzuschreiben.


»Mit diesem einzigartigen Band hat der Leser eine Fachliteratur vor sich, die kein pflichtgemäßes Durchlesen erfordert, sondern auch als gelegentliche Lektüre neben Erkenntnisgewinn Lesegenuss bereitet.«
Umrisse. Zeitschrift für Baukultur

»Die Autoren lassen keinen Zweifel darin aufkommen, dass es sich lohnt, in das Schicksal von Denkmalbauten dieser Jahre im Osten Deutschlands einzudringen.«
kulturation.de

Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung