Michal Friedlander und Cilly Kugelmann (Hg.)
im Auftrag des Jüdischen Museums Berlin
Koscher & Co.
Über Essen und Religion
304 Seiten
176 farbige Abbildungen
18,5 x 27 cm
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-89479-539-9






ausverkauft

Milchig, fleischig oder neutral? Koscher oder trefe? Darf ich oder darf ich nicht?

Dieser Band beschreibt – ausgehend von den jüdischen Speisegesetzen –, wie religiöse Vorstellungen und Rituale auf vielfältige Weise das Verhältnis des Menschen zu seiner Nahrung beeinflussen. Dabei werden unter anderem folgende Aspekte behandelt: die Rolle des Essens bei religiösen Zeremonien, Opferhandlungen, die Unterscheidung von »rein« und »unrein«, besondere Festtagsspeisen, Tischsitten.
In vier einleitenden Essays zum Thema Essen und Religion wird zudem ein Überblick über die Bedeutung von Nahrung rund um den Globus gegeben: Ähnlichkeiten im Judentum, Islam, Christentum und Hinduismus werden erklärt, Traditionen verschiedenster Speiserituale dargestellt und Gebote und Tabus erläutert. Hinzu kommen eingestreute literarische Texte, Anekdoten sowie sachliche Erläuterungen und nicht zuletzt Rezepte zum Nachkochen. Rund 170 Abbildungen veranschaulichen den Facettenreichtum des Themas.


»ein umfassendes und facettenreiches Kompendium zum Thema Essen und Religion«
(AVIVA)

Empfehlung versenden





keine Kundenbewertung

  • Das könnte Sie auch interessieren: